Sonntag, 27. Dezember 2015

Spitzentemperaturen an Weihnachten 2015

Das Weihnachten 2015 schneelos bleiben wird, war ja abzusehen. Das dann aber die Temperaturen eher zum Ostereier suchen einluden, statt bei Schnee und Frost die Geschenke unter dem Weihnachstbaum auszupacken, hatte man sich doch nicht so vorgestellt.
Welche Maximalwerte an verschiedenen Orten in Baden-Württemberg gemessen wurden, zeigt der Rückblick eindrucksvoll. Die Spitzenreiter an Heiligabend waren Freiburg mit 16,8°C gefolgt von Emmendingen (Breisgau) mit 16,7°C, Baden-Baden 15,4°C, Hechingen im Zollern-Alb Kreis 14,7°C und in Esslingen immerhin noch 12,7°C.
Am ersten Weihnachstfeiertag führte die Station in Ohlsbach in der Ortenau mit 16,3°C die Rangliste der wärmsten Orte in Baden-Württemberg an, dicht gefolgt von Waghäusl im Kreis Karlsruhe mit 16,2°C, Mühlacker 15,7°C und Esslingen mit 15,2°C.
Am 26.Dezember blieben die Temperaturen in den meisten Orten allgemein unter der 15°C Marke, außer in Obersulm-Willsbach im Lkr. Heilbronn. Hier kletterte das Quecksilber dann doch noch auf 15,3°C, in Notzingen auf 13,9°C und an der Wetterstation in Oberesslingen wurden 12,6°C registriert. Das die Temperaturen in Esslingen nicht so hoch stiegen, als vergleichsweise zu den anderen Orten in BW, liegt hauptsächlich am Neckartal, das sich nachts stark abkühlt und sich tagsüber, bedingt durch eine bodennahe Inversionsschicht, bei schwacher Luftbewegung nur langsam erwärmt. Wie auch immer, die zweistelligen Temperaturen haben viele ins Freie gelockt. Und es zeigten sich vielerorts Blüten wie im Frühling.