Freitag, 1. April 2016

Rückblick März 2016: Zu viele Tiefs und die Hälfte des Monats zu kühl

Wer sich im März auf einen Vorfrühling mit warmen Temperaturen erhofft hatte, wartete vergebens. Insgesamt war der Monat durch zahlreiche Tiefs geprägt, die mal kältere und mal mildere Luft nach Deutschland führten. Ein umfangreiches Tiefdrucksystem über dem Balken sorgte gleich am ersten März für so kühle Temperaturen, dass die Schneeflocken bis in die Niederungen fielen. In Esslingen reichte es somit für 2 cm Neuschnee. Überhaupt war es bis zur Mitte des Monats viel zu kühl. Da konnten auch ein paar sonnige Tage in der zweiten Woche an den Temperaturen nicht viel ausrichten, da die Wetterlagen hauptsächlich nord- nordöstlich ausgerichtet waren und uns immer wieder bodennah mit kalter Luft versorgten. Erst ab dem 15. März wurde es allmählich wärmer mit zwei aufeinanderfolgenden sonnigen Tagen. Mit durchschnittlich 5,38°C konnte der März 2016 am Ende sogar ein leichtes Plus von 0,18 °C für sich verbuchen. Auch dadurch, dass der Frühling am letzten Märztag so richtig aufholte und Esslingen eine Höchsttemperatur von 21,7°C bescherte. Beim Niederschlag wurden mit 36 Litern, 97% der monatlichen Sollmenge erreicht. Auch die Sonne hielt sich mit nur 112 Stunden (89%) eher zurück und war oft hinter den Wolken verdeckt. Eine Ostwetterlage brachte immerhin am 16.März 4 Stunden Sonne, aber einen kalten und stürmischen Wind bis Stärke 6. 
Fazit: Der März war sehr wolkenreich, überwiegend sehr kühl und etwas zu trocken.